Heidenheimer Chorprojekt nominiert

Heidenheimer Chorprojekt nominiert

Anlässlich der Nominierung des Heidenheimer Chorprojektes  „Mit besten Grüßen, Dein Chor“ im neuen Förderprogramm fürs Musizieren in ländlichen Räumen des Bundesmusikverbandes Chor und Orchester gratuliert Frau Stumpp dem Eugen-Jaekle-Chorverband herzlichst:

“Es ist mir ein persönliches Anliegen dem Verantwortlichen des Eugen-Jaekle-Chorverbandes e.V. aus Heidenheim für ihr erfolgreiche Bewerbung mit dem Chorprojekt “Mit den besten Grüßen, Dein Chor” zu gratulieren. Auch wenn wir uns derzeit in einer schwierigen Situation befinden, die für Kultur und Chöre besonders kräftezehrend ist, gibt die Förderung des Projektes Hoffnung. Hoffnung, dass das kulturelle Leben weiter gehen wird und wir uns auf die Vorstellung der Projekt-Ergebnisse im Sommer 2021 freuen können.

Für die Umsetzung wünsche ich viel Freude, Ausdauer und Zusammenhalt innerhalb der Chorgemeinschaft. Ich freue mich bereits jetzt auf das Ergebnis und hoffe sehr, dass mein Terminkalender eine persönliche Teilnahme an der finalen Veranstaltung 2021 erlaubt”

Besuch aus der Heimat

Besuch aus der Heimat

Vom 10.03.2020 bis zum 13.03.2020 durfte Margit Stumpp rund 38 interessierte Bürgerinnen und Bürger aus ihrem Wahlkreis Aalen / Heidenheim im Rahmen einer Informationsfahrt  des Bundespresseamts in der Hauptstadt begrüßen.

Nach der Ankunft am Hauptbahnhof ging es für die Gruppe direkt zur Bundeszentrale für politische Bildung. Der Redner informierte die interessierten Zuhörer*innen über die Funktionen und Aufgaben der Bundeszentrale für politische Bildung. Die zweite Hälfte des Vortrags handelte von der Notwendigkeit, mehr interkulturellen Austausch innerhalb der Europäischen Union zu erreichen, damit das europäische Projekt gelingen kann. Danach ging es für die Gäste aus dem Wahlkreis mit dem Bus zu ihrer Unterkunft, ein Hotel im Berliner Stadtteil Friedrichshain. Weiter lesen

Urkunde für Handy-Sammelaktion erhalten
Quelle: Margit Stumpp MdB

Urkunde für Handy-Sammelaktion erhalten

Die von mir im Januar gestartete Handy-Sammelaktion fand große Resonanz. In meinen Wahlkreisbüros wurden 52 Handys abgegeben, 48 davon wurden recycelt und vier werden wiederverwendet. Dieses eindrucksvolle Ergebnis wurde nun von der Deutschen Umwelthilfe mit einer Urkunde gewürdigt.

Weiter lesen