Pressestatement zum Schülerstreik – fridays for future

Pressestatement zum Schülerstreik – fridays for future

Regelmäßig am Freitag gehen Schülerinnen und Schüler auf die Straße um gegen den Klimawandel zu demonstrieren. Greta Thunberg, eine schwedische Klimaaktivistin, hat diese “fridays for future”-Bewegung ins Lebens gerufen, an der sich weltweit immer mehr Schüler*innen beteiligen. Dazu erkläre ich gegenüber der Presse:

“Ich freue mich über die engagierten Schülerinnen und Schüler, die freitags so leidenschaftlich für mehr Anstrengungen gegen den Klimawandel demonstriert haben und es weiter tun. Die politische Willensbildung und -artikulation ist zentrales Anliegen des Bildungsauftrags. Es ist erfreulich, dass das Engagement der Schüler*innen von den Lehrkräften und Schulleitungen als legitimes Anliegen von mündigen Demokrat*innen pädagogisch angenommen wird. Im Zuge dessen wird das als Praxisbeispiel für Politische Bildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) genutzt. So kann Schule nah am Leben sein. Und das Vorurteil der unpolitischen Jugend wird so ganz nebenbei auch noch widerlegt.”

2 comments

  • R. Massig

    Von R. Massig

    Antworten

    Es ist wichtig, dass die Jugendlichen sich für ihre Zukunft einsetzen – glaubhaft ist es jedoch nur, wenn sie selbst umweltbewusst handeln: Keine Müllhalden im Park neben dem SG, Verzicht auf Urlaubs-Flugreisen, Verzicht auf das neueste Handy, Fahrrad statt Elterntaxi… u.v.m.
    Bitte darüber intensiv nachdenken, umdenken, handeln – dann erst ist die Demonstration glaubwürdig und hoffentlich nachhaltig!

    • Team Margit

      Von Team Margit

      Antworten

      Lieber Herr Massig,

      natürlich muss Jede und Jeder auch im eigenen Handeln Verantwortung für die Umwelt übernehmen. Da bin ich ganz bei Ihnen. Das betrifft auch Schülerinnen und Schüler, aber insbesondere Erwachsene. Wir, die Erwachsenen sind es nämlich, die heute die Verantwortung in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft tragen. Wir müssen für eine auf Nachhaltigkeit basierte Lebensrealität Sorge tragen und zukunftsfähige Rahmenbedingungen für uns und die nachfolgenden Generationen schaffen. Die Jugendlichen heute sind gezwungen, sich in den von uns geprägten Rahmenbedingungen zu bewegen. Die Fridays for Future-Demonstrationen sind für mich sehr glaubwürdig und ich finde es bemerkenswert, dass die Jugend sich so für die Sicherung ihrer Zukunft einsetzt.

      Freundliche Grüße,
      Margit Stumpp

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Required fields are marked *
Du kannst folgende HTML tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>