Der Bundestag debattierte heute eine Stunde lang über die Pressefreiheit und Voraussetzungen für eine vielfältige Medienlandschaft. Dabei ging es auch um unseren Antrag “Non-Profit-Journalismus als gemeinnützig anerkennen” Drucksache 19/20790, der leider mit einer Mehrheit von SPD, CDU/CSU, FDP und AfD abgelehnt wurde. Die Fraktionen von Die Linke stimmte gemeinsam mit uns Grünen für unseren Antrag.

In meiner Rede stellte ich die Wichtigkeit der Stärkung der Medienvielfalt und der Unabhängigkeit der Berichterstattung dar und sprach mich aus für eine:

  • Aufnahme des Non-Profit-Journalismus in den Katalog der Gemeinnützigen Zwecke in der Abgabenordnung
  • ein medienübergreifendes Fördermodell nach skandinavischem Vorbild

Meine Rede zur Debatte: