Besuch aus der Heimat

Besuch aus der Heimat

Vom 10.03.2020 bis zum 13.03.2020 durfte Margit Stumpp rund 38 interessierte Bürgerinnen und Bürger aus ihrem Wahlkreis Aalen / Heidenheim im Rahmen einer Informationsfahrt  des Bundespresseamts in der Hauptstadt begrüßen.

Nach der Ankunft am Hauptbahnhof ging es für die Gruppe direkt zur Bundeszentrale für politische Bildung. Der Redner informierte die interessierten Zuhörer*innen über die Funktionen und Aufgaben der Bundeszentrale für politische Bildung. Die zweite Hälfte des Vortrags handelte von der Notwendigkeit, mehr interkulturellen Austausch innerhalb der Europäischen Union zu erreichen, damit das europäische Projekt gelingen kann. Danach ging es für die Gäste aus dem Wahlkreis mit dem Bus zu ihrer Unterkunft, ein Hotel im Berliner Stadtteil Friedrichshain.

Der Mittwoch startete etwas später, da die Gruppe schon die Folgen der sich langsam anbahnenden Corona–Krise zu spüren bekam. Viele Termine, wie eine Führung im Abgeordnetenhaus von Berlin oder ein Informationsgespräch in der Landesvertretung Baden-Württemberg abgesagt wurden.

Nach dem vormittäglichen Spaziergang über den Potsdamer Platz fanden sich alle Reisende im Restaurant Corroboree im Sony Center ein und genossen das gute Essen. Am Mittwochnachmittag ging es mit der Stadtrundfahrt durch Berlin weiter. Die Wahrzeichen der Stadt und viele politische und geschichtsträchtige Orte, wie die Bernauer Straße wurden besichtigt. Anschließend ging es zur Gedenkstätte Deutscher Widerstand. Der Erinnerungsort des gesamtdeutschen Widerstands gegen den Nationalsozialismus hat einmal mehr verdeutlicht, welch hohes Gut die Demokratie ist. Sichtlich beeindruckt, ließen die Teilnehmer*innen den Abend mit einem gemeinsamen Abendessen in der Nähe des Tierparks ausklingen.

Am Donnerstagmorgen ging es für die Besucherinnen und Besucher aus dem Wahlkreis zum Tränenpalast am Reichstagsufer. Der Tränenpalast diente in der DDR als Ausreisehalle der Grenzübergangsstelle Bahnhof Friedrichstraße in Ost-Berlin. Heute beherbergt der Tränenpalast eine Dauerausstellung zur Teilung Deutschlands. Nach dem Mittagessen im gegenüberliegenden Polit-Kult Lokal Ständige Vertretung ging es für die Reisegruppe zum Deutschen Bundestag. Zuerst stand eine Gesprächsrunde mit Margit Stumpp im Paul-Löbe Haus an. Im interessanten Gespräch stellten die Teilnehmenden Fragen und konnten sich mit Margit Stumpp über verschiedenste aktuelle politische Themen austauschen und einen spannenden Eindruck in den Alltag einer Bundestagsabgeordneten bekommen. Nach dem interessanten Austausch über Themen, wie die Digitalisierung und natürlich auch die Corona – Krise- wurde noch ein gemeinsames Gruppenfoto gemacht. Anschließend ging es für die Besucherinnen und Besucher in den Reichstag. Dort konnten sie eine Plenarsitzung live von den Zuschauerrängen aus beobachten. Ein Besuch der Reichstagskuppel war aufgrund von Schutzmaßnahmen in Anbetracht der Corona-Krise leider nicht möglich.

Mit vielfältigen Eindrücken aus der politischen Hauptstadt und nach einer ereignisvollen und auch schon von den ersten Anzeichen der sich anbahnenden Corona-Krise geprägten Woche in Berlin ging es für die Gäste aus dem Wahlkreis am Freitag mit dem Zug wieder nach Hause. Auch Margit Stumpp hat es sehr gefreut den 38 interessierten Bürgerinnen und Bürgern eine Reise in die Hauptstadt zu ermöglichen und mit ihnen in den Austausch zu treten.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Required fields are marked *
Du kannst folgende HTML tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>